Donnerstag, 19. Januar 2012

Alles eine Frage des Outfits?

Hab ein bisschen schlechtes Gewissen. Wollte eigentlich für die Latein Klausur morgen lernen, hab aber hauptsächlich genäht.
Ist aber was Nettes dabei rausgekommen:


Kennt ihr "Der rote Schal" von Wilkie Collins? Wenn ja, kennt ihr auch die schöne und tragische Gestalt der intriganten Lydia Gwilt. Wenn nicht.... lest es. Es lohnt sich. Ich hab selten etwas so schönes, romantisches, tragisches gelesen. Noch nie fand ich den Helden einer Geschichte so unsympatisch, noch nie hab ich mit dem gescheiterten Antihelden so mitgelitten.

Ein von dieser Lydia also inspiriertes Krinolinekleid:
Gesäumt ist es noch nicht, der Verschluss am Rock fehlt noch und Quasten müssten noch für die Schultern gemacht werden. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag (:

Vielleicht gibt es demnächst noch bessere Tageslichtbilder.

Und jetzt die Frage aller Fragen:
Kann ich das Kleid am Samstag zu meiner Facharbeitspräsentation anziehen?
Zum Thema würds ja passen: "Der viktorianische Zeitgeist und seine Auswirkungen auf die drei Kriminalromane `Die Frau in Weiß`, `Der rote Schal` und `Der Monddiamant`von Wilkie Collins"
Aber ist das irgendwie...affig?...albern?...strebermäßig?...altklug?
Wohlgemerkt: Ich rechne mir keine bessere Note aus. Ich machs einfach...dem Kleid zu Liebe (:

Was meint ihr?

Kommentare:

  1. Schulzeit ist dafür da, um verrücktes zu tun.
    Also tu es!

    ich würd aber vermutlich doch nur die Sachen mitnehmen und mich dort umziehen... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Naja, das ganze findet am Samstag statt, das heißt die Schule ist leer und der Parkplatz davor auch (:

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist toll - ich würde es zur Präsentation anziehen....auf jeden Fall ;)

    AntwortenLöschen