Samstag, 31. März 2012

kleiner Ausflug ins Wunderland

Ich hab bisschen mit einem jahrealten Blazer rumexperimentiert. Leider ist er viel zu groß, ich frag mich, wie ich da wohl mit 13 drin ausgesehen hab... enger nähen bringt nur bedingt was, da müsste ich an den schultern was ändern und das ist mir dann doch zu viel Aufwand :/

Naja, ich hab auch jeden Fall versucht , ihn ein bisschen zu verschönern, mit einem Bild, das ich von dem Dandykatzen-T-Shirt abgemacht hatte und mit Schößchen. Mit der Spitze gefällt mir das aber eigentlich noch nicht...irgendwie arg kitschig.


Ich werde mal schauen, ob ich ähnlichen Cord bekomme und werd die Schößchen dann daraus machen.
Was meint ihr?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit ein wenig besserem Wetter, als ich es hier habe ♥

Samstag, 17. März 2012

Second Hand Schätze

War heute mit A Colder Sun und meinem Freund im Second Hand Laden. Normalerweise ist das ja eher Colder Suns Dinge, aber heute ab ich auch ein paar Schätze ausgegraben, die ich euch gerne zeigen möchte:

erstmal einen military-Steampunk-Alltagsrock:
einmal für den Rock:
einmal für nen ordentlichen Gesichtsausdruck ;)

und ein Kleid aus transparentem Saristoff (?) aus der Abteilung "Trendmode der 70er und 80er". Hach, es ist einfach wunderschön, nicht?
eins mit der Mietz ♥
erkennt man , wie schön die Ärmel gearbeitet sind?
   

erinnert auch ein wenig an die Reformkleider Ende des 19. Jahrhunderts.

 Und ich hab noch eins in der Art gefunden, nur bisschen schlichter. Das kann ich aber nicht zeigen, weil mir das mein Freund unbedingt schenken wollte ♥



Noch eine kleine Impression unserer Teerunde heute in der Sonne




Ach ja, noch eine Aufnahme der Fuchs-Katze *nase rümpf*



Alles Liebe!

Jugendstil-Steampunk

Es ist Frühling!!
Ich mag eigentlich immer die aktuelle Jahreszeit am liebsten und ich bin wirklich ein Fan von Schnee. Aber sobald man das erste Mal auf einem Spaziergang unter seiner Strickjacke ins Schwitzen gerät, im T-Shirt in der Sonne sitzt und im Wald die Vögel wieder richtig anfangen zu singen, merkt man doch, wie sehr einem die Sonne abgegangen ist.
Geht es euch nicht auch so?

Aber jetzt zu meinem eigentlichen Thema. Ich hatte noch von letztem Holländischen Stoffmarkt einen leichten beigen Baumwollstoff mit beidseitiger dunkelbrauner Jugendstil-Stickborte, den ich damals einfach mal auf Verdacht gekauft habe. Mein Plan war folgender:
Ein Taillenrock, der die schlanke Körpermitte betonen und das Delikatessenstübchen kaschieren sollte ;). Leider hab ich die Rechnung ohne den somit erzeugten scheinbaren Hüftspeck gemacht. Was solls.
Außerdem wollte ich den lolitaanmutenden Rock, unter dem ein Unterock mit Spitzenabschluss hervorlugt, mit einem teilbaren Metallreißverschluss entniedlichen und somit einen leichten Alltagssteampunk-Effekt erzeugen. Dummerweise hab ich beim Einreihen des Rockes nicht bedacht, vorne mit dem Falten aufzuhören und so verschwindet der Reißverschluss ein wenig  zwischen den Falten. Wahrscheinlich könnte man das mit einem Petticoat beheben, aber ich mag mir irgendwie keinen anschaffen.
Den Bund hab ich ziemlich ungünstig zugeschnitten, nämlich so, dass von dem Muster nichts mehr zu sehen war. Deshalb hab ich als Spannungmoment eine Spitzenborte draufgesetzt. Leider hatten sie keine in dunkelbraune, so wie ich mir das vorgestellt hab. Jetzt hab ich mir überlegt, ob ich sie nochmal runtermachen und einfärben soll....Hmmm.
Trotz aller Mängel bin ich doch einigermaßen zufrieden mit diesem Schnellprojekt.

Achja, außerdem hab ich noch ein T-Shirt mit einer Dandy-Katze bemalt. Sie trägt einen Zylinder und ein goldenes Monokel und sieht wegen ihrer Spitznäsigkeit leider eher wie ein Fuchs als eine Katze aus.
Drüber steht ein kleines Zitat aus dem Lied "Teaparty" der esthnischen Künstlerin Kerli: "Try to show some class". Trotz meiner dilettantischen und planlosen Vorgehensweise und meiner Skepsis bzgl. der wahren Identität der Katze wurde ich in der Schule gefragt, wo ich das T-Shirt gekauft habe *freu*

Endlich Frühling!                    






Und noch ein bisschen Frühlingsstimmung (:




Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende. Schaut, dass ihr ein bisschen raus kommt (:

Dienstag, 13. März 2012

Was lange währt, wird doch noch war


Nach längerer Internetpause (krank und dann jede Menge Klausuren) melde mich mich wieder zurück:

Ich habe ziemlich viel Nähprojekte, von angefangen bis fast vollendet, daheim liegen. Das nennt man dann wohl UFOs.

Diese Bluse begleitet mich jetzt ziemlich genau ein Jahr. Sie sollte eigentlich ein Geschenk an AColder Sun werden.

Den Schnitt habe ich schon einmal für meiner Endlich-18-Bluse verwendet. Er ist aus der Burda und war von der Redaktion als Rosa-Rüschen-Ungetüm vorgesehen. Der Stoff ist größtenteils aus Baumwolle mit leichtem Stretchanteil und war furchtbar angenehm zu verarbeiten. Fragt sich nur, was mich davon abgehalten hat, sie endlich fertigzustellen.
Vielleicht war es der Ausschnitt und A Colder Suns Vorliebe für Stehkrägen. Da musste ich dann bisschen rumdoktern. Merke: für Stehkrägen den Ausschnitt nie zu weit ausschneiden. Eigentlich logisch *am kopf kratz*

Zum Photographieren hab ich sie mal angezogen, um zu sehen, wie sie getragen aussieht. Leider leidet die Qualität unter dem Spiegel. (Es ist überhaupt unglaublich schwer, sich selber im Spiegel zu photographieren. Komisch, dass das unter den ganzen Kindern in Facebook so beliebt ist o.Ô)  

Leider sieht man hier jetzt den meisterhaft konstruierten Ausschnitt mit den unordentlichen Knopflöchern *ärger* nicht.

Aber hier:

Die Bluse sollte ein bisschen an Tim Burton erinnern, der ja in keinem Film ohne ein gestreiftes Kostüm auskommt. Der Stehkragen ist ein bisschen unglücklich... Ich hoffe, sie kann sich trotzdem damit anfreunden.



Hier zum Vergleich meine Endlich-18-Bluse vom letzten Jahr: Hellblauer Waschbärenstoff mit Vichykaro und Spitze als Einsatz am Ausschnitt:
(Hamsterbacke)


Außerdem bin ich gerade einen Aufnäher zu machen und bisschen am Verzweifeln. Der dünnste Stift, den ich bekommen hab, ist immer noch viel zu dick außerdem ist der Stoff ein extremer "Leiter", sprich, die Farben verlaufen total extrem. Zwei Personen, auf deren Urteil ich gewöhnlich vertraue, haben es für gut befunden, aber ich bin noch extreem skeptisch.... Mal schauen. Was meint ihr?