Mittwoch, 23. Mai 2012

Danke, liebe Oma!


rechts: meine Oma ♥

Ich habe wirklich ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Oma. Leider geht es ihr zur Zeit nicht so gut. Ich hoffe, sie erholt sich bald wieder, denn dieses Jahr wäre sie noch einmal so gern in den Urlaub gefahren...
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich liebe es Geschichten aus der Kindheit und Jugend meiner Oma zu hören. Unsere großeltern sind zwar unter ganz anderen Umständen als wir aufgewachsen und wurden mit Problemen konfrontiert, die wir uns nie vorstellen könnten. Aber dennoch wurden sie von den gleichen Dingen und Gefühlen bewegt wie wir...

Naja, gestern hab ich im Keller eins von Omas Kleidern ausgegraben und heute zu meinem Musikkolloquium getragen (:

Auch, wenn ich bisschen plump aussehe, ich mags (:



Achja, und ich bin unter die Häkler gegangen. Lange Geschichte, erzähl ich vielleicht mal ein andermal. Aber ich hab einen Spitzenkragen entworfen *stolz*. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, obs der Kragen einer Bluse wirdd oder ne Kette. Was meint ihr?


Jetzt muss ich aber weg. Bald gibts Shisha-laue-Pizze-Margharita-Rotwein-Picknick auf der Donauinsel *freu freu freu*


Aber vorher muss ich euch noch schnell nen Ohrwurm mitgeben, der mich seit meinem Kolloquium heute begleitet, als mir das Lied vorgespielt wurde. (Ok, es geht um das LIED, nicht um das Viedeo^^)


Ich wünsche euch noch einen schönen Maiabend ♥

Kommentare:

  1. Wie gesagt kann ich mir den Kragen als Collier vorstellen, mit winzigen Perlen und evt. mit ein paar Perlmuttknöpfen bestickt und einem Seidenband zum schließen...

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Kleid sehr schön. Aber was deine Oma angeht, da hast du vollkommen recht, auch sie hatten früher die gleichen Probleme wie wir heute. Ich hoffe deine Omi erholt sich wieder. Gute Besserung.
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen