Sonntag, 1. Juli 2012

Doch noch Abiball

Gerade komme ich von der Beerdigung unserer Vroni und lenke mich im Internet ein wenig ab.

Wie ihr seht, habe ich mein Layout verändert, mir hat mein altes nie wirklich gefallen. Es war irgendwie so schwer, bedrückend und auch sinnlos. Ich werde wohl noch ein wenig rumexperimentieren, aber ich bin ja ein PC- und Internettrottel, also mal schauen, was da noch draus wird.

Jetzt würde ich doch noch gerne was über den Abiball schreiben.

Ich hab dann doch noch einen Reißverschluss eingeffügt, was ziemlich gut aufgegangen ist. Und auf den Vorschlag von A Colder Sun hin, aber weder irgendwelche Stufen abgeschnitten, soch abgetrennt und wieder angenäht, sondern einfach den Basisrock, auf dem ja die Volants sitzen an der betreffenden Stelle gehoben. Ha! So einfach und doch genial (:
Insgesamt finde ich, dass mich das Kleid doch ganz repräsentiert. Das mit Tee gefärbte Spitzenoberteil als Hommage an meine Vorliebe für Vintage, Teepartys, Steampunk, Mori und alles was shabby aussieht, der Rock an meine Faun-Trobar-de-Morte-Omnia-Räucherstäbchen-Tribal-Indien-Glitzer-Bling-Bling-liebende Seite.

Als ich aber eine Blase unter meinem Schuhriemchen versorgt habe, ist mir aufgefallen, wie tief der Ausschnit eigentlich ist und dass ich ja keinen BH drunter hab und konnte den Abend irgenwie nicht mehr ganz so unbeschwert genießen. *~*
Überraschenderweise hat den meisten mein gestriges Kleid besser gefallen als das rote.

Lange wollte ich ja mit offenen Haaren gehen, was dank der Temperaturen leider nicht möglich war. Deshalb hab ich mir ziemlich unmotiviert mit der linken Hand die Haare am Hinterkopf zu einem Batzen zusammengehalten und mit der rechten planlos alle verfügbaren Haarklammern reingeschoben. Dazu noch ein Band aus Stoffresten des Rockes und fertig ist die Jane Austen Frisur! (So haben die das also damals gemacht...)

Hier mal ein paar Ansichten von der Frisur:



Hier haben wir alle Luftballons mit unsren Zukunftswünschen steigen lassen. *hach*


Und ein Gruppenbild: mit zwei Freundinnen und A Colder Sun, die hier herrlich viktorianisch blickt (:
Das blaue Kleid links von mir ist übrigens auch selber gemacht, inspiriert von Monet - tolle Idee!



Und noch ein Bild mit meinem Schatz ♥


Am Ende des Abends hab ich mir meine Haare aufgemacht. So fühle ich mich einfach am wohlsten!

Kommentare:

  1. Ich finde du hast unabhängig von den Haarvarianten sehr sehr hübsch ausgesehen in deinem Kleid!
    Und soweit man das auf dem Gruppenfoto beurteilen kann, hast du dich vermutlich auch ziemlich abgehoben von deinen Klassenkameradinnen! ^^

    Schön!

    Nun versuch deine Freie Zeit ein bischen zu genießen. *drück*

    PS: Ich mag den grüngestreiften Hintergrund total gern!

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Kleid, tolle Frau! Du siehst wirklich bezaubernd aus. Was ich lustig finde, ist dein Fotoblick :) der gibt dem Ganzen so einen Hauch Ironie!
    Was hätte ich dafür gegeben, zu Zeiten meines Abiballs schon so gut nähen zu können!

    Zum Layout: Das grüngestreift ist toll, aber das Titelbild ist mir persönlich zu groß. Wie wäre es mit einem Header über die gesamte Breite, in dem das Bild an der einen Seite sitzt?

    AntwortenLöschen
  3. Schön, das Endergebnis. Und die Frisur dazu finde ich auch super (ich muss mal ausprobieren, ob das mit glatten Haaren auch geht. Wahrscheinlich nicht. ^^). Ich mag auch die Idee, dass das Kleid zwei Seiten von dir repräsentiert. :)

    Und das neue Layout finde ich auch toll.
    Viel Spaß mit deiner neugewonnenen Freizeit. :)

    AntwortenLöschen
  4. Das neue Layout ist mir sofort ins Auge gesprungen, es ist wirklich hübsch und scheint, laut deiner Selbstbeschreibung, auch gut zu dir zu passen.
    Du siehst in dem Kleid wirklich bezaubernd aus!

    AntwortenLöschen