Donnerstag, 1. November 2012

wärmender Pigwidgeon

Na? Hat es vor einer Woche bei euch auch so ausgeschaut?




...mittlerweile ist der Schnee schon längst wieder weg, aber er hat uns schon mal auf die herrliche kalte Lebkuchen-Kerzen-Wolldecken-Winterspeck-unter-dicken-Pullover-Jahreszeit eingestimmt. *hach*

Nun gut, es ist zwar schon der 1. November, aber was machen meine Monatsprojekte von Oktober?

1. ein Regencape für die nasskalte Jahreszeit
Mist. Ist nicht passiert. Hab zwar schon alle Teile zugeschnitten, aber es nicht geschafft, mich an die                                     Nähmaschine zu setzten. Wenn ich es jetzt noch mache, wird es auch zu kalt dafür sein *ärger*

2. "Ein unerwarteter Todesfall" lesen, das ich mir eigentlich schon am Tag der Erscheinung gekauft habe
Hab ich gemacht. Leute, lest das Buch!

3. eine Kampftasche in oliv für die Uni kaufen
Ist schon gezahlt, nur leider kommt sie einfach nicht bei mir an ):

4. die Uhu-Mütze stricken
Ha! Das einzige Projekt, das ich wirklich richtig abgeschlossen habe!
Wie schon gesagt, ist das ganze in Kindergröße, deshalb wollte ich ein paar Maschen mehr anschlagen. Nun gut, anscheinend habe ich einen ziemlichen Schrumpfkopf, und die Kindergröße hätte mir locker gepasst. Sie sitzt nun eben ganz anders als das Vorbild. Nämlich folgendermaßen:


Nun gut, die Passform finde ich schon irgendwie auch sehr hübsch. Nur können eben nur Menschen, die größer sind als ich (guuut, bei 1,60m sind das auch nicht wenige) können jetzt das Motiv im Ganzen sehen.
Was meint ihr?
So lassen?
Auftrennen und neu machen?
Auf jeden Fall hab ich sie Pigwidgeon getauft (:
 
5. den Elderstab finden
das werd ich euch jetzt sicher nicht auf die Nase binden ;)


Und nun zu den Monatsplänen für November. Ich hoffe, diesmal schlag ich mich bisschen besser:
  1. das Cape fertig stellen
  2. ein Jugendstiloberteil
  3. aus einem roten Wolljersey ein Obertel ODER Kleid machen. Was meint ihr?
  4. die Vorder- und Rückseite des Weihnachtspullovers für meinen Freund häkeln (nähere Beschreibungen folgen)
  5. einen sicheren Ort für meine geheime Schülerorganisation finden

Und jetzt geb ich noch das ultimative Suchtlied mit, ohne dem zur Zeit gar nichts läuft.
Na? Kennt ihr es?


Kommentare:

  1. Gnargh. Wir hatten bei uns noch nicht mal Hagel und bei dir ist es schon so eingeschneit gewesen?!

    Ich würde die Mütze (besonders jetzt wo sie schon getauft ist) nicht auftrennen. Das man die Eule darauf erst auf den zweiten Blick erkennt, finde ich sogar einen ziemlich coolen Effekt.

    Auf das Jugenstiloberteil bin ich übrigens schon sehr gespannt. Und ich persönlich bevorzuge Oberteile immer gegenüber Kleidern. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Awwwwwww, was für eine süße Mütze!!
    Du könntest die Riesenform ausgleichen, indem du am Bündchen einen Gummifaden einnähst, so zwei bis drei Reihen im Abstand von einem fingerbreit. Einfach in eine Stopfnadel einfädeln und leicht gespannt einnähen. Die allgemeine Größe finde ich gut, ich mag so schlumpig sitzende Mützen.

    Na klar kenne ich das Lied ^^

    AntwortenLöschen