Samstag, 20. April 2013

Arsen und Spitzenkragen

Hallo ihr Lieben (:

Danke, dass ihr mich in meiner Spitzenfrage so fleißig beraten habt. Ich habe mich letztlich doch für die sparsamere Version entschieden. Ausschlaggebend war hier meine Mama, die gemeint hat "Des schaut ja auch wia a  Square Dance Kleidl!" Als sie das rechte gesehen hat :D
Und seitdem hatte ich immer eine blonde, rotgesichtige, Amerikanerin mit grobporiger Haut, Dauerwelle und Cowboystiefel vor meinem inneren Auge, wenn ich mir die zweite Version angeschaut habe und das - ging einfach nicht (:

Ich bin aber wunderbar zufrieden mit dem Ergebnis. Der nachtblaue Jersey ist von recht schwerer Qualität und für den Sommer eigentlich zu warm, jetzt passt es aber eigentlich schön.

Den Schnitt habe ich selbst erstellt - das Kleid besteht aus einem Tellerrock und hat hinten einen schönen, tiefen U-Ausschnit (den ich leider irgendwie nicht mehr photographiert hab).

Der Ausschnitt ist für meine Verhältnisse ziemlich sauber geworden. Ich habe mich hier an Sodas Anleitung gehalten.
- Die Kette hat mein Freund für mich aus Pink Ivory geschnitzt ♥
Und wie ihr seht ist der Ausschnitt bereits fertig gekauft.

Und an Rock- und Ärmelsäumen habe ich mich an der Flatlocknaht - auch von Soda - versucht. Ich bin ganz begeistert, wie schnell man so mit der Overlockmaschine ein Kleid nähen kann (:
- nämlich in kaum mehr als zwei Stunden. Zumindest ohne Schnitt erstellen und Stoff zuschneiden

Sonntag, 14. April 2013

Entscheidungsschwierigkeiten

Hallo, ihr Lieben (:
Habe wieder einmal kleine Entscheidungsschwierigkeiten bezüglich des Feinschliffs meines neuesten Kleides - cremefarbener Spitzenkragen oder reinweise Spitze an Ausschnitt und Saum?


Dienstag, 2. April 2013

Ivy Jabberwocky´s Trödel, Tand und Preziosen

Heute hat A Colder Sun Geburtstag.
Hier zeige ich euch mein selbst gebasteltes Geschenk für sie:
Vielleicht wisst ihr das schon von ihrem Blog, sie trägt eigentlich täglich irgendeine Haarnadel, und ich dachte mir, ich könnte eine Aufbewahrungssituation (kleiner Scherz am Rande @ A Colder Sun) für ihre Sammlung machen. So á la Stifterolle.Und dann kam mir die Idee, ihre Sammlung noch ein wenig zu erweitern. Und zwar wollte ich Haarnadeln im Stil der Zauberstäbe von Ollivander in Harry Potter machen. 
Das Ergebnis seht ihr hier:



Die fünf Haarnadeln rechts hab ich gemacht, die zweite von links hat mein Fraun ihr geschnitzt und den Rest hatte sie schon selbst.

Wir haben sogar ein Geschäft in der Winkelgasse erfunden, wo wir die Haarnadeln "gekauft" haben: "Ivy Jabberwocky´s Trödel, Tand un Preziosen". since 1753. Winkelgasse 127 1/2


So, und vielleicht wollt ihr jetzt wissen, wie das geht. Es ist eigentlich gar nicht so schwer. 


Ihr braucht:
  • Holzstäbe (ich hatte einen langen und hab die dann zersägt)
  • Säge
  • Schmiergelpapier in verschiedenen Stärken
  • Meterstab
  • Heißkleber
  • Perlen in verschiedenen Größen und Formen (Farben sind egal!)
  • Pinsel
  • deckende Acrylfarben in verschiedenen Brauntönen
  • matten Acryl Klarlack
  • Draht in unterschiedlichen Stärken
  • eine neugierige Katze 


zuerst rundet ihr ein Ende der Stäbchen mit Schmiergelpapier ab.

Jetzt kommt die schwierigste Teil. Ihr gebt Heißkleber an das nicht abgerundete Ende und formt diesen. Vorsicht! Brennt euch nicht - ihr müsst warten, bis der Kleber schon fast getrocknet ist und gebt Perlen und Draht drauf. Also, nur wenn ihr wollt. Ich hab das auch nicht bei jedem gemacht.

Jetzt nur noch die fertigen Rohlinge bemalen. Zum Schluss noch mit Klarlack drüber - Fertig!




Passend zum Thema haben mein Freund und ich ihr auch noch einen Schnatzkuchen (mit goldener und silbener Lebensmittelfarbe - ui!) und Nasenblut Nougat gemacht.