Dienstag, 6. August 2013

Im Nebel von Madeira erkrankte Karl

Als ich letztens abends allein daheim war, hab ich mir mal schnell einen neuen Rock genäht.
Und zwar für 0,00€. Ui, da freut man sich immer (:

Den Stoff hat mir die Oma von meinem Freund geschenkt. Sie hat mir ganz viele ihrer Stoffreste überlassen, noch aus den 50ern, 60ern und70ern, als sie für ihre ganze Familie genäht hat. Dieses Geschenk hat mir unglaublich viel bedeutet.

Der Reißverschluss war auch schon vorhanden, den hab ich mit ganz vielen anderen Kurzwaren geerbt, als meine Großtante vor paar Jahren gestorben ist.

Der Schnitt ist aus einer burda easy, ich habe ihn aber ein wenig verändert. 
Der Rock hat eine Nahttasche bekommen - sowas brauch ich einfach für Handy, Kleingeld oder Reclamheftchen ^^.
Außerdem war der Bund so eng, dass ich den Rock, wollte ich aufs Klo gehen, nicht über die Hüfte gebracht hab *räusper* - deshalb habe ich in jede Seitennaht einen Keil (oder wie man da sagt) eingefügt.



 Der Saum ist gerade so breit wie der Zierstich, der ihn schmückt. (hmm - leider ein bisschen unscharf...)


Der Rock heißt "Madeira", weil ich mir vorstellen könnte, dass eine feuchte, wellige Tapete in der Quinta auf Madeira, in der Kaiser Karl im Exil an einer Lungenentzündung starb, ein solches Muster hatte.






Und zuletzt noch: ihr wolltet doch ein Tragebild von meinem Indianershirt: 


Samstag, 3. August 2013

Grumpy Cat und Stadtindianer

Neues von der T-Shirt Front.

Meiner Mama hat sich - vor Monaten *schäm*  - ein T-Shirt bei H&M gekauft, und wollte, dass ich es ihr vielleicht ein bisschen verziere. 
Aber mit meinen ganzen Hausaufgaben und Klausuren und blahblahblah, bin ich ewig nicht dazu gekommen.
Ich wollte ihr ein Grumpy Cat Motiv draufmalen, das ich so bei Pinterest entdeckt hatte. 
Und als ich jetzt im SSV das gleiche Shirt in meiner Größe für 5€  gesehen hab, nahm ich´s gleich mit und versuchte mich erstmal an dem Motiv.

Deshalb gibt es jetzt zwei Grumpy Shirts:

Und noch was hab ich gebaut: Gibt man in Pinterst "DIY clothing" ein, erscheinen 100.000 Möglichkeiten aus einem Männershirt ein Fransending zu machen. Ich habe mich für diese Variante entschieden, sie erschien mir die leichteste.
Das T-Shrit ist aus dem Second Hand Laden, Männergröße L. Ich habe die Ärmel weggeschnitten, den Ausschnitt vergrößert, aber nicht versäubert, das sieht lässiger aus, und die Schultern ein wenig gehoben. Schade, das T-Shirt wirkt viel kastiger als am Körper.


Donnerstag, 1. August 2013

Kornblume

War am Holländischen Stoffmarkt. Traumhaften Baumwollflatter gesehen. Händler sagt, nur noch knapp ein Meter da. Macht nichts, mitgenommen.
MACHT NIEMALS DIESEN FEHLER!!!

Denn man hat dann Visionen von bodenlangen, in der Meerbrise flatternden Pharaoninnenkleidern, macht sich motiviert ans Zuschneiden und findet sich wenig später in einem leichensackähnlichen Etwas wieder.

Dann schneidet man alles wieder auseinander, hat nicht mehr ein kleines Stück Stoff, sondern drei noch kleinere und muss sich erstmal auf die Suche nach einem neuen Schnitt machen.

Fündig wurde ich dann in dieser neuen Errungenschaft. In diesem Buch sind typische Kleider von Diven enthalten, die exemplarisch für verschiedene Dekaden des letzten Jahrhunderts stehen.
Zwar war Marilyns Kleid aus "Das verflixte 7. Jahr" (by the way: kennt von euch jemand eigentlich den Film? Lohnt sich der?) nie wirklich einer meiner Favoriten, aber es ging ganz gut auf die einzelnen Stoffteile.

Der Rock hat etwas an Länge und Saumweite eingebüßt. Für Träger hats nicht mehr gereicht, da hab ich dann einen sandfarbenen Gürtel, der bei einer Sommerhose meiner Oma dabei war *lach*, in zwei geschnitten und als Träger verwendet. Sieht tatsächlich sehr hübsch aus (:
Außerdem musste wegen dem Stoffmangel so knapp zuschneiden, dass die Atemverhältnisse die gleichen sind, wie in meinem pseudo-viktorianischen Korsett ^^

Lange Rede, kurzer Sinn, das Ergebnis seht ihr hier:





Achja. Wegen der Leichtigkeit ist das ganze nochmal gefüttert.

Und wenn man es mit bestimmten Accessoires kombiniert, sieht es richtig nach 30er oder 40er Jahre Strandkleid aus :D